Bilinguale Trauung

Mehrsprachige Trauungen sind eine wundervolle

Möglichkeit, nicht nur dem Paar eine einmalige,

individuelle freie Trauung zu ermöglichen,

sondern auch sämtliche Gäste

"mitzunehmen".

Zudem erachte ich es als besonders

"höflich" ausländische Gäste auf deren 

Muttersprache zu begrüßen und zu zeigen:

"Schön, dass sie da sind und den Weg auf sich genommen

haben um bei der Trauung von XX & XX dabei zu sein".

 

Dabei legt ihr fest, in welchem Verhältnis

die Trauung "übersetzt" wird.

Das hängt natürlich mit der Anzahl der Gäste, eurer

eigenen Muttersprache und teils der Religion zusammen.

 

Ich habe auch schon Trauungen 3 -sprachig gehalten.

Wobei die eine Sprache einen maximal 5-10 %-igen

  Anteil an der gesamten Trauung hatte.

 

Sollen es ein

50 %  zu 50 %

oder doch eher 70 % zu 30 %

Verhältnis sein?

 

EGAL, welche Sprachen Eure Trauung beinhalten

soll, ich kann auf ein Netzwerk verschiedener Möglichkeiten 

zurückgreifen und wir besprechen ausführlich beim ersten Treffen,

in welcher Form und auch mit welchen Ritualen 

wir aus 2 Nationen ( und 2 Religionen)

eine wundervolle Trauung machen!

 

Mehr dazu auch unter

RITUALE

 

RELIGIÖSE ELEMENTE